Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Digitalradio??
#1
Ich stells mal hier ein..weil das wohl kaum zu glauben ist:

https://www.golem.de/news/landtag-nieder...42046.html

Gruß,

Holm
Zitieren
#2
Kein Witz, das ist sicher auch ein technisches Problem, die Versprechen und Berechnungen der "Digitalisierer" ist nicht aufgegangen, mit niedrigerer analog Senderleistung versorge ich ein größeres Einzugsgebiet, die analog Radio Übertragungsqualität ist um ein vielfaches besser, HIFI im DAB+ Bereich kann sich ein privater Sender nicht leisten, das ist nur noch Telefon Qualität.
Allen Voraussagen zum Trotz haben wir wider einmal auf eine Technologie gesetzt die höchstens Platz neben den analog UKW Rundfunk findet und viel Geld und Energie kostet.

Rolf
Zitieren
#3
Hallo,

das DAB Projekt erinnert mich irgendwie an den Bau des Berliner Fughafens BER. Smile

Politiker spielen Techniker und bekommen natürlich nix auf die Reihe. https://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Au...oadcasting

Salu Hans
Zitieren
#4
Eigentlich neige ich im Gegensatz zu meiner Frau nicht zur Schadenfreude, diesmal schon ! Für mich ist das eine sehr positive Nachricht. Da hat wohl doch endlich mal jemand " den Knall vehört !
Ich habe mich diesem DAB Kram bisher erfolgreich verweigert, habe Internetradio und UKW. Mehr brauchts nicht und der herkömmliche Rundfunk spielt eh nur Dudelmusik, Mainstream und Werbung. Auch war ich der Überzeugung nach DAB, DAB+ würde zeitnah dann DAB Ultra, DAB Hyper, DAB Wharp usw kommen, nur um den Leuten auch noch das letzte Geld aus der Tasche zu ziehen und den E Schrott Berg weiter wachsen zu lassen. Das war doch schon die erste Sauerei wo die nach meinem persönlichen Zeitempfinden gerade erst angeschafften DAB und DVBT Geräte "zwangsunbrauchbar" gemacht wurden. Allerdings habe ich den Konsumenten von all dem Zeugs nur ein recht bescheidenes Mitleid gegenüber !
Das ist aber meine rein persönliche Meinung und muß nicht zwangsläufig mit eurer harmonieren
LG und n schönes WE wünscht euch Peter !
Das wichtigste in deinem Leben ? Sinn für Humor.
Verlierst du ihn, bist du raus. Kannst dir gleich die Kugel geben !
Lemmy Kilmister
Zitieren
#5
Servus,
Hier bleibt DAB+ und UKW zusammen fürs Erste, DVBT ist hier Standard, DVBT 2-Hyper Wharp wollen sie hier nicht einführen, kein Geld.
Gruss, Volker

Und täglich das warme Wasser neu erfinden bitte!

https://luxkalif.de.tl/


Zitieren
#6
Meiner Meinung nach waren DAB und DAB+ von vornherrein totgeborene Kinder weil das Medium Rundfunk dank Internet und qualitativ (allerdings nur in technischer Hinsicht ) immer besserem TV einen riesigen Stellenwert verloren hat. Ich war mal begeisterter Rundfunkhörer, in meiner Jugend dudelte das Radio den ganzen Tag. Das war das Tor zur Welt für mich. Da gabs noch Bildungsfunk, Hörspiele, Jugendradio, Rocksendungen, ich kann sie gar nicht aufzählen. Die Moderatoren erkannte man an der Stimme und wußte ihren Namen. Heute finde ich diesen verblödenden Dudelfunk mit den ach so komischen Telefonstreichen , der sich ständig wiederholenden Musik(?) und der ständigen nervtötenden Werbung nur noch abscheulich. In Berlin und Umgebung gibts nur noch zwei Sender, die man nach meinem Empfinden noch hören kann ohne Ohrenkrebs zu bekommen . Wir alten Säcke die mit dem Medium Rundfunk aufgewachsen sind verlieren also immer mehr das Interesse daran und die Jugend die es nicht mehr besser kennengelernt hat hört eh nur noch Streamingdienste.
LG Peter !
Das wichtigste in deinem Leben ? Sinn für Humor.
Verlierst du ihn, bist du raus. Kannst dir gleich die Kugel geben !
Lemmy Kilmister
Zitieren
#7
Servus,
Problem hier ist sowohl UKW als DAB+ der reine Sabbelfunk! Auf italienischen Sendern wird ununterbrochen gesabbelt, über Kaninchen Shows im Rundfunk für die Hausfrauen vor der Spülmaschine, die telefonieren dann ununterbrochen und sabbeln, sabbeln,sabbeln.. bis hin zur Politik des letzten Hinterhofabgeordneten, der auch seinen völlig unwichtigen Senf abgeben muss, also sabbeln, sabbeln, sabbeln...
Hören kannst du hier nur Virgin Radio oder sonst über Internet die US-Sender der Basen, der Rest ist pure Sabbelei!
Gruss, Volker

Und täglich das warme Wasser neu erfinden bitte!

https://luxkalif.de.tl/


Zitieren
#8
Hallo Peter,

Du hast meine volle Zustimmung. Genauso sehe ich das auch.

Gruß, Paul

PS: Sachsenschnitzel gibt es übrigens am Donnerstag Abend. Big Grin
Offizieller Sponsor Deutschlands!

Einkommens-Steuer, Gewerbe-Steuer, Umsatz-Steuer, Tabak-Steuer, Mineralöl-Steuer, Grund-Steuer, Versicherungs-Steuer, Vermögen-Steuer, KFZ-Steuer, Energie-Steuer, Lampensteuer, Kaffee-Steuer, Bier-Steuer und Zoll. +GEZ,BG,HWK etc.
Zitieren
#9
(21.06.2019, 12:14)bastelkarpo schrieb: ... In Berlin und Umgebung gibts nur noch zwei Sender, die man nach meinem Empfinden noch hören kann ohne Ohrenkrebs zu bekommen .
LG Peter !

Hallo, Peter,
Welche sind die Zwei?
Sons bin ich auch mit Deinen beiden Beiträgen der gleichen Meinung.
Viele Grüße, 
Ivan
Zitieren
#10
Star FM und Radio 1
Das wichtigste in deinem Leben ? Sinn für Humor.
Verlierst du ihn, bist du raus. Kannst dir gleich die Kugel geben !
Lemmy Kilmister
Zitieren
#11
Je nach Interessenlage. Hier in Hessen DLF und HR2. Beide werbefrei. Kommen den "altmodischen" Programmen noch am nächsten.
Viele Grüße

Beate
Zitieren
#12
(21.06.2019, 12:14)bastelkarpo schrieb: Meiner Meinung nach waren DAB und DAB+ von vornherrein totgeborene Kinder weil das Medium Rundfunk dank Internet und qualitativ (allerdings nur in technischer Hinsicht ) immer besserem TV einen riesigen Stellenwert verloren hat. 
LG Peter !

Hallo Peter,

was machen wir dann mit den Autofahrern wenn es keine Rundfunksender mehr gibt? Verkehrsfunk und Unterhaltung auch streamen, über LTE oder 5G?  Auf der Strecke, z.B. von Deutschland nach Spanien, alles nur noch über das Internet? FM-UKW und DAB zahlen wir ja alle mit unseren Rundfunkgebühren und alle Autos umrüsten, gigantische Aufgabe. 

Gruß
Ludwig
Zitieren
#13
Keinen Angst, Totgesagte leben länger, auch bei meinen Kindern dudelt plötzlich das Radio wieder im Auto und zum Frühstück, Frühstücks Fernsehen ist was für die Senioren, ich kann es mit 66 auch nicht ertragen, also analog UKW Radio RSA, DLF oder Bayern 1, alles mit 50cm Draht als Antenne, DAB+ an gleicher Stelle ohne Außenantenne kein Signal.

Rolf
Zitieren
#14
Wenn ich (selten) Radio höre, dann WDR5 oder DLF. Private elektronische Medien (Radio oder TV) meide ich wie der Teufel das Weihwasser, von Werbung fühle ich mich ungefähr so angegriffen als ob mir einer ans Bein pinkelt. Ich habe den Anspruch in einer werbefreien Welt zu leben.
Gruss, Eric

Avatar † 24.07.2018 17:15 RIP, mein Freund!
Zitieren
#15
(22.06.2019, 09:55)tcfkat schrieb: Wenn ich (selten) Radio höre, dann WDR5 oder DLF. Private elektronische Medien (Radio oder TV) meide ich wie der Teufel das Weihwasser, von Werbung fühle ich mich ungefähr so angegriffen als ob mir einer ans Bein pinkelt. Ich habe den Anspruch in einer werbefreien Welt zu leben.

Du informierst Dich offensichtlich recht einseitig, denn unabhängige Medien sind auf Werbeeinahmen angewiesen und die Werbung verträgst Du nicht. Das führt dann wohl auch dazu das man die Kraftwerkblockierer für "Aktivisten" und nicht für Terroristen und Schulschwänzer hält.

Bei mir funktioniert das mittlerweile anders, ich nehme Werbung nicht wahr und blende die einfach aus. Ich bin mir recht sicher das Diese keinerlei Einfluß auf mich hat..es sei denn eine Werbung brüllt mich an wie die vom Mediamarkt..oder "geh doch zu Netto!". Das führt bei mir dazu das ich die entsprechenden Firmen meide, denn die haben entschieden was sie mir zumuten wollen, nicht ich. Gehen die so mit mir um, muß ich da keine Umsätze generieren, auch andere Mütter haben schöne Töchter.

Gruß,
Holm
Zitieren
#16
Ich muss mal für Eric eine Lanze brechen, der DLF ist der letzte öffentlich rechtliche in der BRD, der objektiv und ungeschönt Probleme anspricht.

Rolf
Zitieren
#17
(22.06.2019, 11:13)RPFü schrieb: Ich muss mal für Eric eine Lanze brechen, der DLF ist der letzte öffentlich rechtliche in der BRD, der objektiv und ungeschönt Probleme anspricht.

Rolf

Der Meinung bin ich auch. Werbung ausblenden ist bei meiner Ein-Task-Fähigkeit schwierig, dann müsste ich kurzzeitig in Stand-By schalten. Bei der Anzahl an Werbeblöcken und Rumblödeleien, würde ich vom Tag nur noch 3 Stunden mitbekommen. Hilft also nur noch Radio Umschalten oder Radio Ausschalten.

Ringo
Zitieren
#18
(22.06.2019, 08:21)GreatCommandMan schrieb: was machen wir dann mit den Autofahrern wenn es keine Rundfunksender mehr gibt? Verkehrsfunk und Unterhaltung auch streamen, über LTE oder 5G?  Auf der Strecke, z.B. von Deutschland nach Spanien, alles nur noch über das Internet? FM-UKW und DAB zahlen wir ja alle mit unseren Rundfunkgebühren und alle Autos umrüsten, gigantische Aufgabe.
Um die Autofahrer mache ich mir absolut keine Sorgen. Die Technologien und Empfangsgeräte dazu sind vorhanden und erprobt, sei es jetzt LTE oder Satellitenradio. Klar dass das nicht kostenlos geht, aber man kann auf Dauer die Goodies für Autofahrer nicht der Allgemeinheit umhängen (DE befindet sich diesbezüglich noch in der Steinzeit). Umrüsten? Nicht notwendig, das wächst von selber raus, so lange wird UKW noch durchhalten. Bei neuen Autos müssten die Hersteller in Europa lediglich die Stücklisten anpassen und die Sachen einbauen die auf anderen Kontinenten bereits Standard sind.

Grüsse,
Hartl
Da streiten sich die Leut' herum
oft um den Wert des Glücks;
der Eine heißt den Andern dumm,
am End' weiß keiner nix.
Hobellied von Ferdinand Raimund (aus "Der Verschwender")
Zitieren
#19
(22.06.2019, 11:13)RPFü schrieb: Ich muss mal für Eric eine Lanze brechen, der DLF ist der letzte öffentlich rechtliche in der BRD, der objektiv und ungeschönt Probleme anspricht.

Rolf

Rolf ich höre auch ab und an mal DLF und ich höre auch da die "Gleichschaltung" problemlos raus.

Ich kenne Keinen der ÖR dem wirklich noch über den Weg zu trauen wäre. Es wird hart daran gearbeitet die Bevölkerung zu verdummen,
denn ein dummes Volk läßt sich leicht regieren (vergleiche Maas: "Donnerstag für Demokratie" als Erweiterung von F.f.F). Wozu sollten
Kinder die Schule besuchen, der Kindergarten reicht, der bringt den Leuten bei das man nicht in die Zimmerecke scheißt, mehr braucht man nicht.


@Hartl: "klar das das nicht kostenlos geht" ..von kostenlos war keine Rede, allerdings zähle ich mich zu der Clientel die reale Kosten durchaus
abschätzen und mit den von Autobossen aufgerufenen Preisen für die "Sonderausstattung" ins Verhältnis setzen können. Das ist kein Kapitalismus,
das ist kriminell..wußten wir aber schon.

Gruß,

Holm
Zitieren
#20
Manchmal steh ich auf,
Höre CNN Türkei, im Anschluss Russia Today, BBC, CNN und Deutsche Welle.
Nach so eine Runde bleibt mir nichts übrig als ich mich in der Scheune zu sperren, das Licht ausschalten und zwei Tage lang keine “Nachrichten“ mehr zu hören. Lieber Bauer sucht Sau...
Viele Grüße, 
Ivan
Zitieren
#21
Zurück zum Thema, DAB+:
Letzte Woche um diese Zeit mit Auto mit DAB+-Empfänger von Schwerin nach Frankfurt.
Dachte, das Radio funktioniert nicht, keinen Sender gefunden, auch nicht nach 30 min. suchen.
Erst hier in Hessen ging was, Classic Radio, Rock Antenne usw.

Der Ausbaustand ist offensichtlich...nicht vorhanden.

Schöne neue Welt, jetzt weiß ich wenigstens daß der Empfänger funktioniert.

Hier ist der Dudelfunk (FFH) jetzt 30 Jahre alt geworden.

Ich brauche DAB+ nicht, mir wären vernünftige Straßen und ein leistungsfähiges Bahn- und Mobilfunknetz wichtiger.

Gruß
Arthur
Zitieren
#22
Hallo,

Also brauche ich mir um mein Rema Werkstattradio keine Gedanken zu machen, das hält bestimmt noch weitere 60Jahre.

Hartmut
Zitieren
#23
Hallo,

habe schon seid längerem Probleme mit dem UKW Empfang im Keller wenn die CNC-Fräse läuft. Die AFC meines Nordmende Transistorradios rastet immer auf der Chopperfrequenz der Schrittmotore ein. Trotz geschirmter Zuleitungen. Nachregeln hilft, aber es nervt.
Habe gehofft mit einem DAB+ Radio wieder ungestörten Empfang zu haben. Voll daneben, wenn die Fräse anläuft fängt das DAB+ Radio an zu stottern und es gibt nur Aussetzer bis irgendwann garnichts mehr kommt. Die Antenne sitzt auf dem Dach und versorgt meinen DBV-T2 Empfänger ohne Probleme. DAB+ ohne Aussenantenne funktioniert garnicht.
Nachbar hat ein neues Auto mit DAB+ Radio der hat noch nie einen Ton aus dem Teil gehört. Lage mitten in der Stadt im 100% Versorgungsgebiet für DAB+ und DVB-T2.

Irgendwie passt UKW besser zur Topologie einer normalen Stadt.

Salu Hans
Zitieren
#24
Nur sag das mal den Bürogenies die für den ganzen Kram verantwortlich sind. Die reden das alles schön obwohls nicht richtig funktioniert. Die gleiche Klientel wie die Glühlampenverbieter. Bei uns auf Arbeit rennt ein Meister "nach neuem Muster " rum. Alles was sich nicht bewährt, was wir alle Scheiße finden redet der schön. Der hat seinen Namen weg, heißt überall nur noch "der Schönredeprinz"!
Schönes WE noch, ich fahr jetzt nach Kleinschirma. Blödquatschen, Schnitzel essen und Bier trinken bis keins mehr reinpasst !
Das wichtigste in deinem Leben ? Sinn für Humor.
Verlierst du ihn, bist du raus. Kannst dir gleich die Kugel geben !
Lemmy Kilmister
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste