Drosselspule Ekern verklebt mit L wie erden?
#1
Hallo

Ich habe eine Drosselspule gebaut mit einem E-Kern, das Joch habe ich mit dem L kern Verklebt um einen Luftspallt zu erhalten

nun, funktioniert alles tadellos ca 10H

nur wie Erde ich nun den Trafo , sobald ich ihn, mit 4 Schrauben ans  AlU Montageblech Schraube, habe ich doch eine Verbindung , bei
den beiden Eisenteilen.
Das gleiche ist wenn ich beide Trafokern Teile erde.

nun die Frage

Was soll ich tun,?
und B : Habe ich beim erden oder montieren am Montageblech Sättigungsverluste?

oder ist das Minimal?

mfg Roter Stern Bielefeld
Zitieren
#2
Hallo,

magnetisch ist es unerheblich, ob E- und I-Kernteil elektrisch verbunden sind. Probleme wären nur zu erwarten, wenn der Luftspalt z.B. durch ein dickes Eisenblech des Chassis überbrückt wird, die Drossel stört das nicht, aber das Wechselfeld könnte dadurch eingefangen und irgendwo verstreut werden.

Zudem würde es eventuell reichen, den E-Teil zu erden...mit Masse zu verbinden, da dieser die meiste Wechselspannung kapazitiv auffängt.

Gruß Ingo
Zitieren
#3
(26.07.2019, 22:37)ELEK schrieb: Hallo,

magnetisch ist es unerheblich, ob E- und I-Kernteil elektrisch verbunden sind. Probleme wären nur zu erwarten, wenn der Luftspalt z.B. durch ein dickes Eisenblech des Chassis überbrückt wird, die Drossel stört das nicht, aber das Wechselfeld könnte dadurch eingefangen und irgendwo verstreut werden.

Zudem würde es eventuell reichen, den E-Teil zu erden...mit Masse zu verbinden, da dieser die meiste Wechselspannung kapazitiv auffängt.

Gruß Ingo

danke
dir

aber wenn dann erde ich beides , wass bringt es wenn  eventuell ein Wicklungsdraht auf den ungeerdeten I Kern  eine Verbindung hatt , dann steht das ganze I Blech unter Spannung , dann brauche ich ja gar nicht erden und Vergieße die Drossel , mit teurem Verbundmittel, das will ich aber nicht

mfg , TB Brussia Moskau
Zitieren
#4
..dann Erde Beides. Elektrisch "besser" wäre es zwar die Teile isoliert zu lassen, aber der Umweg über das Alublech ist nun auch nicht "soo" gefährlich. Lege Isolierscheiben bei, damit der Kern nicht flächig aufliegt.
Das Selbe Problem hat die Industrie bei metallischen "Trafokappen" ja auch ..es funktioniert trotzdem.

Gruß,

Holm
Zitieren
#5
(27.07.2019, 06:31)mybbrb schrieb: ..dann Erde Beides. Elektrisch "besser" wäre es zwar die Teile isoliert zu lassen, aber der Umweg über das Alublech ist nun auch nicht "soo" gefährlich. Lege Isolierscheiben bei, damit der Kern nicht flächig aufliegt.
Das Selbe Problem hat die Industrie bei metallischen "Trafokappen" ja auch ..es funktioniert trotzdem.

Gruß,

Holm

Danke Holm

es liegt eine Gummimatte zwischen Montageblech und Trafo

mfg

spVgg Praha
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste